Indberet din fangst

Fiskeregler

Quota-stop Lachs > 75 cm niedere Teile Skjern Au ab 2. Juni Punkt 6 und 7 hierunter

Angelregeln auf deutsch

Zum meldeformular

  1. Die Angelsaison: 16. April – 15. Oktober.
  2. Nicht mehr als ein Haken pro Angelline entweder Einzel-, doppel- oder drillings-Haken. Der Haken muss entweder ganz ohne oder mit angeklemmtem Wiederhaken aus gestattet sein. Übertretung verursacht Ausschluss der Fischerei im Skjern Au in einem Jahr. Der Staadtliche Fischereischutz wird informiert.
  3. Angeln mit Garnelen und Rogen ist im Skjernau- System komplett untersagt.
  4. Wenn mit Würmen und anderen natürlichen Ködern oder Köder mit Duft gefischt wird, dürfen nur Kreishaken ohne Wiederhaken benutzen werden. Kreishagen: Spitzenrichtung muss senkrecht zu der Hakenschenkel sein.
  5. Wenn man ein Lachs (nicht Kelt) gefangen hat, muss man nicht mit Wûrmen oder natürliche Ködern oder Köder mit natûrliche Duft angeln.
  6. Es ist eine Fangquote für Lachse festgeschreiben, die in 2 Gruppen eingeteilt ist. Lachse über 75cm und Lachse an 75cm und darunter. Die Fischlänge zu der Spitze des Schwanzes gemessen vom Maul. Grösse der einzelnen Quoten kann auf der ersten Seiten auf der Webseite eingesehen werden: www.skjernaasam.dk
  7. Wenn 90% einer Quote gefangen ist. wird die Quote für den westlichen Teil der Skjernau geschlossen. Der restliche Anteil der Quote darf nur oberhalb der Eisenbahnbrücke in Vorgodau, oberhalb Tarp Brücke in Skjernau und obehalb Vester Ringvej in Ommeau fangen werden. Siehe Karte unter Menu “Fiskevand”.
  8. Sind beide Quoten erschöpft darf nur unter Anwendung von Catch & Release auf Lachs gefischt werden. Gefangene Lachse sind so schonend wie möglich zurückzusetzen.
  9. Der Angler darf 1 Lachs pro person pro Jahr mitnehmen/töten, solange die Quote nicht erschöft sind. Übertretung verursacht Ausschluss, der Fischerei im Skjern Au, in laufend Jahr und nächste Jahr. Der Staadtliche Fischereischutz wird informiert.
  10. Der Angler darf pro Jahr 1 Meerforellen  tôten.
  11. Jeder gefangene Lachs und jeder gefangene Meerforelle muss registriert werden. Die Registrierung kann schriftlich erfolgen, durch Einwurf in den Postkasten der sich am Fluss befindet, oder online Registrierung anwww.skjernaasam.dk innerhalb von 4 Tagen nach dem fang. Die Anmeldung muss 7 Tagen nach dem Fang online sein.
  12. Lachskontingent, Angelkarte und der staatliche Dänische Angelschein müssen vor dem Angeln gelöst sein. Kauf hier: http://danskfiskekort.dk/de/region.php?2
  13. Das Mindestmaß für die entnahme eines Laches ist ab und mit 2014 geändert bis 40 cm (früher 60 cm). Für Hecht ist neuer Mindestmaß 60 cm (früher 40 cm).
  14. Åsche is geschutzt bis 2017.

Der Vorstand der Skjern Au Zusammenschlusses (SÅS)

Empfehlungen der Dänischen Technischen Universität (DTU)

  • Sollte das schonende Hakenlösen eines Fisches nicth möglich sein, so ist das Vorfach so nah wie möglich am Hakenöhr zu kappen.
  • Jeder Angler sollte stets ein Hakenlösewerkzeug (z.B. Lösezange) sowie eine Schere bzw. (Nage-)Klipper bei sich führen.
  • Man sollte keinen Fisch aus dem Wasser heben, der wieder zurück gesetzt wird.
  • Das Angelgerät sollte von der Stärke her so gewählt sein, dass hermit auch grosse Fische problemlos gefangen werden können; vermeiden sie lange Drills die den Fisch unnötig ermüden.
  • Benutzen Sie niemals einen Fanghaken (Gaff) bei gefangenen Fischen, die zurück gesetzt werden sollen.

Empfehlungen des “Skjern Au Zusammenschlusses” (SÅS)

  • Fische die zurück gesetzt werden, sollten zügig und schonend behandelt werden.
  • Versehen Sie ihre Angelrute am besten mit einer Längenmarkierung bzw. einer Skala, um geefangene Fische einfach und züzig zu messen, ohne diese hierfür aus dem wasser heben zu müssen.
  • Sollten Sie sich bezüglich der tatsächlichen Länge eines gefangenen Fishes unsicher sein, entscheiden Sie sich bitte zugunsten des Fisches und setzen diesen zurück.
  • Angelkescher bzw. Landungnetze sollten knotenlos sein und die Maschenabstände weniger als 1 cm betragen.
  • Wenn Sie bereits einen Fisch in der gegenwärtigen Saison entnommen haben oder eine der beiden Quoten ausgeschöpft ist, benutzen Sie bitte kleine (wiederhaken) Einzelhaken. Bitte versichten Sie in diesen Fällen ebenfalls auf den Einsatz von Ködern mit Duftstoffen und Würmern.
  • Der SÅS empfiehlt, dass sich die Zahl der zurück gesetzten Fische pro Angler auf einem ökologisch tragberen, niedrigen Niveau befindet; bei überdurchschnittlichen Fängen, zum Beispiel durch einen anhaltenden Aufstieg frischer Fische in den Fluss, sollte darüber nachgedacht werden, das Angeln – im Sinne der Nachhaltigkeit – einzustellen.